NSU: Heilbronner „Graffiti” – hol’s Stöckchen, Qualitätsjournalismus!

Bild "NSU-Graffiti" Heilbronn

Das Beweisfoto: „NSU-Tag“, ca. 20 cm lang, dicht über dem Boden neben dem Tatort in Heilbronn

Am 25. April 2017 beeilte sich der selbsternannte deutsche „Qualitätsjournalismus” der öffentlich-rechtlichen Medien, eine ziemlich absurde Behauptung aus einem dubiosen Dokumentarfilm in die Welt zu posaunen und damit die Latte für die eigene Qualität noch etwas tiefer zu legen:

Ein angebliches „NSU”-Graffiti wurde auf dem Trafo-Häuschen in Heilbronn, neben dem 2007 die Polizisten Michèle Kiesewetter und Martin Arnold niedergeschossen worden waren, enteckt. Weiterlesen