Oktoberfest-Attentat 1980: Artikel im Apabiz-Monitor

Ein Artikel von mir ist im „Monitor“ (Rundbrief des apabiz) Nr. 63 erschienen. Einleitung:

Mythos München: Bei einem Bombenanschlag auf das Münchner Oktoberfest im Jahr 1980 starben 13 Menschen, über 200 wurden verletzt. Der Bombenleger hatte zumindest zeitweise einer Neonazigruppe nahe gestanden. Viel mehr ist bis heute nicht bekannt. Für viele BRD-Linke war das ausreichend, um einen weiteren Beleg für eine »Faschisierung« des Staates zu sehen. Ein skeptischer Blick zurück auf die Münchner Melange aus Indizienketten, analytischen Fehldeutungen, auf Geheimdienste und linke Geschichtsmythen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.